Hinweise zur Eindämmung weiterer Infektionen

Maßnahmen zur Eindämmung weiterer Infektionen

Corona: So erreichen Sie uns

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger die Gesundheitsämter sagen in den Kommunen Veranstaltungen und Feste ab, um eine übermässige Ausbreitung des Virus einzudämmen. Letztendlich geht es darum, Menschen mit einer Vorerkrankung und Immunschwächen vor einer Infektion zu schützen. Gerade ältere Menschen sind hiervon betroffen. Aus diesem Grund sollten Sie als gesunder Menschen ältere Menschen in Ihrer Umgebung bei der Lebensmittel- und Medikamentenversorgung unterstützen. Auf dieser Seite des Landes erhalten Sie alle aktuelle Informationen zu Corona: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/

Auch ihr Abgeordneter arbeitet im #Homeoffice

Auch für uns Abgeordnete gelten die Maßnahmen der Landesregierung und so folgen wir der Empfehlung, alle Aktivitäten und Versammlungen weitestgehend einzustellen. In meinem Team habe ich zwei Mütter und einen Vater, die sich ebenso um die Kinderbetreuung kümmern müssen wie alle anderen Eltern mit Kindern im Kindergarten, Kita- und Schulalter. Wir gehen damit als Team verständnisvoll und flexibel um, denn nur so lässt sich für uns alle die ungewöhnliche Einschränkung leben.

Ich bitte Sie herzlichst, Verständnis zu zeigen und entspannt zu bleiben. Es gibt Ereignisse, die man nicht ändern, mit denen man aber umgehen kann.

Trotzdem stehen mein Team und ich gerne als Ansprechpartner zur Verfügung: Schicken Sie uns einfach eine Mail mit einer kurzen Vorstellung Ihres Themas:  hans-peter.behrens@gruene.landtag-bw.de . 

Bei einer fortschreitenden Infektion ohne Maßnahmen kann das Gesundheitssystem an seine Kapazitätsgrenzen stoßen. Das wollen wir verhindern.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel