Die Stadtpfarrkirche Bühl beheimatet die Schwarzorgel

Denkmalschutzförderung berücksichtigt Schwarzorgel der Stadtpfarrkirche Bühl

Land fördert Instandsetzung und Konservierung historischer Schwarz-Orgel der katholischen Kirche Sankt Peter und Paul.

Hans-Peter Behrens: „Denkmalschutz bewahrt die Erinnerung an unsere Geschichte“

Bühl – Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen mit einer Millionensumme: 54.150 Euro fließen in diesem Jahr in die Instandsetzung und Konservierung der Schwarz-Orgel der Sankt Peter und Paul Kirche in Bühl. „Denkmale sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Ihr Schutz ist ein Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und Geschichte. Unter der grün-geführten Landesregierung stellen wir sicher, dass die Monumente langfristig in gutem Zustand erhalten bleiben“, sagt der mittelbadische Landtagsabgeordnete Hans-Peter Behrens.

40 000 Reichsmark kostet die Orgel 1928 und wurde mit Spenden von 88 Bühler Familien finanziert. (Quelle Förderverein Schwarzorgel Bühl) Foto: J. Bongartz

In der ersten Tranche des Denkmalförderprogramms 2020 werden 3,3 Millionen Euro ausgeschüttet: Unter den 51 Kulturdenkmalen, die unterstützt werden, sind 25 private. Hinzu kommen 16 kirchliche und 10 kommunale Denkmale.

Sie möchten mehr über die Schwarzorgel erfahren? Hier leiten wir Sie zur Seite des Fördervereins zur Erhaltung der historischen Schwarzorgel weiter.

Hier können Sie die gesamte Pressemitteilung lesen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel