Symbolbild für den Weg ins Solarzeitalter

Die Sonne als Energiespenderin ist nicht zu übertreffen.

Der Aufbruch in das Solarzeitalter ist dringend notwendig

Prof. Eicke Weber erklärt die große Chancen der Solarnutzung zur der Vermeidung einer unumwiderkehrbaren Klimaerhitzung

In seinem Vortrag auf Einladung des Grünen OV Region Bühl, dem über 80 interessierte Menschen am Rechner folgten, dokumentierte der Solarexperte, welche Faktoren die Erderwärmung beeinflussen und was nicht mehr stimmt, seit dem der Mensch mit dem Freisetzen von CO2 seine industrielle Entwicklung vorantrieb.

Er zeigt Lösungen für die Energiekorrektur auf, die notwendig wäre, die CO2-Freisetzung zu stoppen und den Weg ins Solarzeitalter anzutreten. Vor allem die Bundesregierung, die mit dem Kohleausstiegsgesetz keinen Kohleausstieg betreibt, müsste dringend reagieren und sich der Entwicklung des Solarpotentials zu zuwenden, betonte Weber.
Die Solarzellenpflicht auch auf Wohngebäuden wäre eine dringende Notwendigkeit, die wir mit der CDU als Koalitionspartner leider nicht im neuen Klimaschutzgesetz realisieren konnten. In der Weiterentwicklung der Agrophotovoltaik sehe ich ein großes Potential mit positiven Effekten als Schattenspender in der Landwirtschaft.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel