GeoTHERM-Messe

Die Messe GeotTHERM in Offenburg war wie immer eine gute Möglichkeit für aktuelle Informationen und Vernetzung.

Ein langes Gespräch hatte ich mit Dr. Dombrowski von der DMT über Möglichkeiten um bei der 3D-Seismik voranzukommen. Eine saubere Erkundung des Untergrundes ist für mich die Basis für eine erfolgreiche Erschließung der bei uns vorhandenen Wärmepotentiale.

Wir waren uns Einig, dass wir die benötigte Energiewende nicht nur mit erneuerbarem Strom erreichen können, sondern auch weitere Bausteine nötig sind. Die Tiefengeothermie hat in Deutschland und besonders bei uns im Oberrheingraben sowie im Molassebecken ein ungeheures Potential als direkte, regenerative Wärmequelle.

Ich habe aus den Gesprächen viele wertvolle Anregungen mitgenommen, um die Geothermie voranzubringen.

Verwandte Artikel