Land fördert Dachsanierung des historischen Rathauses Baden-Baden

MdL Hans-Peter Behrens: „Denkmalschutz bewahrt die Erinnerung an unsere Geschichte“ 

Baden-Baden – Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen – auch Baden-Baden profitiert: 31.080 Euro fließen mit dieser Tranche in die Sanierung des Rathausdaches am Marktplatz. „Denkmale sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Ihr Schutz und der Erhalt ist ein Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und Geschichte. Unter der grün-geführten Landesregierung stellen wir sicher, dass die Monumente langfristig in gutem Zustand erhalten bleiben“, sagt MdL Hans-Peter Behrens. „Die Förderung in Höhe von über 31.000 Euro für die Sanierung des Rathausdachs ist ein erheblicher Betrag, der die insgesamt sehr kostspielige Erneuerung erträglicher macht“, so der mittelbadische Landtagsabgeordnete. 

Diese war dringend notwendig. Wie herausgefunden wurde, hatten sich die Träger der Dachkonstruktion, so genannte Fußpfetten, über die Jahre nach außen verschoben. Es bestand akute Einsturzgefahr. Die aufwändigen Sanierungsarbeiten laufen bereits seit April dieses Jahres. Neben der Erneuerung des Gebälks wird ebenfalls die Wärmedämmung sowie die Deckung des Daches auf einen modernen Stand gebracht. Die letztmalige Sanierung des Rathausdaches erfolgte in der Nachkriegszeit. Das damalige Anheben des Dachs und die dadurch entstandenen Veränderungen der Konstruktionsart waren vermutlich Auslöser für heutige Instabilitäten des historischen Dachstuhls. 

Für die Förderung stehen im Haushalt für dieses Jahr insgesamt 10,7 Millionen Euro zur Verfügung. In der dritten und letzten Tranche fördert das Land mit rund 4,1 Millionen Euro den Erhalt von 50 Kulturdenkmalen. Knapp die Hälfte der in dieser Runde geförderten Projekte sind Vorhaben von Kirchen, etwa ein Drittel sind Vorhaben privater Eigentümer, und knapp jedes fünfte Vorhaben ist in kommunaler Hand. 

Generell unterstützt das Land den Erhalt alter Kirchen, Klöster, Burgruinen, historische Ortskerne, Mühlen und alte Industrieanlagen durch Zuschüsse. Das Land erhält das Geld überwiegend aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto Baden- Württemberg. Ziel des Denkmalförderprogrammes ist der Schutz der mehr als 96 000 Bau- und Kunstdenkmale sowie der mehr als 82 000 archäologischen Denkmale in Baden-Württemberg. „Mit dieser Vielfalt zählt das Land-Baden- Württemberg zu einem der bedeutsamsten Lebensräume Deutschlands. Es lohnt sich also, die zahlreichen Bau- und Kunstwerke wie z.B. das Rathaus Baden-Baden für die nächsten Generationen zu bewahren“, sagt MdL Hans-Peter Behrens. 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel