Tragfähige Strukturen zur Unterstützung der Pflege

Zwei Projekte in Baden-Baden profitieren

Heute wurden die Projekte bekanntgegeben, die in diesem Jahr über das Innovationsprogramm Pflege durch das Ministerium für Soziales und Integration gefördert werden. Im Stadtkreis Baden-Baden profitiert davon die Gesellschaft für Stadterneuerung und Stadtentwicklung Baden-Baden (GSE) mit dem Projekt der Erweiterung einer solitären Tagespflegeeinrichtung des Caritasverbandes Baden-Baden e.V. (Mieter der GSE) durch einen abgetrennten Neubau mit einer Fördersumme von 53.011 Euro.

Dazu erklären MdL Hans-Peter Behrens und MdL Tobias Wald: „Die Familien sind mit Abstand der größte Pflegedienst im Land. Sie übernehmen Verantwortung und gehen dabei vielfach bis an die Grenzen ihrer eigenen Leistungsfähigkeit – auch und gerade in der aktuellen Corona-Krise. Sie haben dafür nicht nur unseren Dank verdient, sondern sie dürfen auch erwarten, dass ihnen tragfähige Unterstützungsstrukturen zur Verfügung stehen. Hier setzt das Innovationsprogramm Pflege an. Von Seiten des Landes erscheint es uns umso wichtiger, darüber hinaus auch die Stärkung der wohnortnahen Unterstützung für ältere Menschen mit geringerem Hilfebedarf und für pflegende Angehörige im Blick zu behalten. Das gelingt unter anderem mit der Unterstützung für das Projekt in Baden-Baden.“

Lesen Sie die gemeinsame Presseerklärung von Tobias Wald (CDU) und Hans-Peter Behrens.

Pressemitteilung

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel