Zeller Mühle: Deutsch-Französischer Freundschaftsmarkt erzielt große Resonanz

Am vergangenen Wochenende hatte ich das Vergnügen, gemeinsam mit meinem Landtagskollegen Tobias Wald (CDU) und Bürgermeister Jürgen Pfetzer den ersten Deutsch-Französischen Freundschaftsmarkt zu eröffnen. Die Zeller Mühle ist in der Region bekannt, Besitzer Thomas Huber ein versierter Müller, der weit über den Tellerrand hinausblickt und sich für gesunde Lebensmittel und eine starke regionale, nachhaltige Landwirtschaft einsetzt.

Kein Wunder, das auch er bei der Biomusterregion aktiv ist und zudem zahlreiche Verbindungen ins Elsass pflegt, die nun im Rahmen des Marktes auch schmackhaft präsent waren. Bio- und konventionelle Obst- und Gemüsebauern aus der Region, Milch, Eier, Wurst, Nudeln, Käse, Walnuss-Öl, Flammkuchen, Bratwurst, Brot, Honig, selbstgebrautes Bier vom Hopfenbauern und ein Infostand zur Vielseitigkeit von Hanf lockten zahlreiche Besucher*innen an die rund 20 Stände.

Ein sehr gut funktionierendes Hygienekonzept bildete den perfekten Rahmen für die Veranstaltung, zu der rund 1000 Besucher im Laufe des Tages kamen.
Gerade solche Initiativen zeigen immer wieder, wie groß das Interesse der Bürger*innen an regional erzeugten Lebensmitteln ist. Ich bin sehr froh, dass wir mit zahlreichen politischen Initiativen diese Entwicklung positiv begleiten und stärken.

Linktipp: https://zeller-muehle.de/

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel