Zuschüsse werden dringend für das Hallenbad benötigt

Das Hallenbad in Greffern ist eines von zwei Hallenbädern im südlichen
Landkreis Rastatt. Ihm kommt also gerade für den Schul- und 
Schwimmunterricht wie dem Breitensport eine große Bedeutung zu. Die
dringende energetische Sanierung des Gebäudes wie auch die der Technik
sind gerade in Zeiten des Klimawandels unverzichtbar. Ich bin
froh, dass sich Bürgermeister Helmut Pautler der Herausforderung stellt
und in diesen schwierigen Zeiten die Sanierung in die Hand genommen hat.
Das Schwimmbad in Greffern ist für die Gemeinde Rheinmünster und die
Menschen der Umlandgemeinden außerdem eine Attraktion in der
Freizeitgestaltung, die für Kinder, Familien und die ältere Generation
auch als Ausgleich und Gesundheitsvorsorge mehr als wichtig ist. Das
Förderprogramm des Bundes zur Sanierung kommunaler Gebäude kann einerder Töpfe sein, die für den Erhalt des Hallenbades Mittel bereitstellen
können. Bereits im August habe ich dieses Programm empfohlen und mich
bei dem zuständigen Bundestagskollegen Erhard Grundl (Grüne) dafür eingesetzt. 
Aufgrund der touristischen Bedeutung des Bades sehe ich außerdem die
Förderung aus dem Tourismus-Strukturprogramm sowie dem
KlimaschutzPlus-Programm gegeben und unterstütze die Anträge der
Gemeinde herzlich gerne.

Auf insgesamt 9,5 Millionen Euro belaufen sich die Kosten für die Sanierung und die Runderneuerung des Hallenbades. Foto: J.P. Bongartz

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel